Im Bereich von Kapitalanlagen und Anleihe treffen üblicherweise Verbraucher und Unternehmer aufeinander. In diesem Verhältnis sind eine Reihe juristischer Probleme angelegt. Der Gesetzgeber hat versucht, die Verbraucher durch wechselnde Informations- und Aufklärungsanforderungen zu schützen.

Dies hat jedoch nicht dazu geführt, dass der Handel mit Kapitalmarktprodukten auf Augenhöhe stattfindet. Dafür ist die Rechtslage undurchsichtiger geworden. Oftmals geraten Anleger unverhofft in die Situation, dass sich eine Kapitalanlage als etwas anderes herausstellt, als eigentlich gewünscht war.

Immer häufiger sind Unternehmensanleihen zudem von Insolvenzen betroffen.

Wir unterstützen Verbraucher auf dem Kapitalmarkt. Insbesondere beraten wir bei diesen Themen:

  • Verstoß gegen Beratungs- und Informationspflichten,
  • Haftung von Anlageberatern und -vermittlern,
  • Vermögensverwaltung,
  • fehlerhafte Anlageprospekte,
  • verschiedene Fondsmodelle,
  • Unternehmensanleihen,
  • Anleihen und Anlagen in der Insolvenz,
  • Wandelanleihen und
  • Genussscheine

Für diverse Anleihen ist Daniela Bergdolt in der Insolvenz gemeinsame Vertreterin der Anleihegläubiger. Sie ist überdies Mitglied in mehreren Gläubigerausschüssen.