201703.23
Off
0

Abgasaffäre erreicht Daimler- Aktionäre betroffen?

Am 22.03.2017 wurde im Rahmen von Medienberichterstattungen bekannt, dass die Staatsanwaltschaft Stuttgart Ermittlungen gegen Mitarbeiter der Daimler AG aufgenommen hat. Es geht um die Vorwürfe des Betrugs und der strafbaren Werbung. Auch Daimler soll den Berichten nach, ähnlich wie Volkswagen, bei seinen Dieselfahrzeugen technisch manipuliert haben.

Die Kanzlei Bergdolt wird die Entwicklung dieses Sachverhalts aufmerksam verfolgen. Sollte es zu Gesetzesverstößen zu Lasten der Aktionäre gekommen sein, werden wir darauf hinweisen und Handlungswege aufzeigen. Rechtsanwältin Daniela Bergdolt: „Es gilt die Unschuldsvermutung. Wir werden allerdings wachen Auges verfolgen, ob hier alles mit rechten Dingen zugegangen ist.“

Daimler-Aktionäre und Interessierte, die sich über die Entwicklungen auf dem Laufenden halten lassen wollen, können sich mit einer E-Mail an info@ra-bergdolt.de für unseren Newsletter in dieser Sache anmelden.