201707.06
Off
0

Sind Negativzinsen legal?

Geld, Scheine, Euro-Scheine, Währung, Finanzen

Herumliegendes Geld kann Kosten verursachen

Das Niedrigzinsfeld im Euroraum verleitet inzwischen mehr und mehr Banken dazu, auch Privatkunden Negativzinsen bei Giro- und Tagesgeldkonten in Rechnung zu stellen. Die Kunden sollen dafür zahlen, dass das Geld unangetastet liegen bleibt. Aber ist das eigentlich legal? Das kommt letztlich auf die genaue Ausgestaltung an und bedarf im Einzelfall einer genauen Prüfung.

Rechtsanwältin Daniela Bergdolt: „Ich halte es für ein Unding, dass Privatanleger und Sparer so unvermittelt zur Kasse gebeten werden sollen. Kunden sollten das den Banken nicht einfach so durchgehen lassen und jeden Einzelfall genau überprüfen lassen.“

Verlangt auch Ihre Bank Negativzinsen von Ihnen? Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf, wir überprüfen den Sachverhalt. Wenn Sie eine Rechtschutzversicherung haben, sind wir auch hier bei der Klärung behilflich, ob diese für die Kosten eintritt.