201402.12
Off
0

Getgoods.de AG in der Insolvenz

Das Amtsgericht Frankfurt/Oder hat das Insolvenzverfahren über die Holdinggesellschaft Getgoods.de AG eröffnet. Das Unternehmen hat eine Anleihe im Volumen von 60 Millionen Euro mit 7,75 Prozent begeben (ISIN: DE- 000A1PGVS9), die zum Großteil von privaten Investoren gezeichnet worden ist. Für den 20. Februar 2014 wurde nun eine Gläubigerversammlung einberufen. Die Anleihegläubiger sind aufgefordert, an der Versammlung teilzunehmen oder ihre Interessen vertreten zu lassen. Auf der Tagesordnung steht die Wahl eines sogenannten Gemeinsamen Vertreters: Hierfür wird sich Frau Daniela Bergdolt zur Wahl stellen, da die Kanzlei Bergdolt & Schubert den größten privaten Investor mit der Wahrnehmung seiner rechtlichen Interessen vertritt. Wenn sich weitere Anleger kostenlos anschließen möchten, dann dürfen Sie sich gerne an die Kanzlei wenden unter: info@ra-bergdolt.de