201707.14
Off
2

Daimler – Es wird immer enger

Am 12.07 2017 wurde in den Medien übereinstimmend darüber berichtet, dass die Staatsanwaltschaft bei Daimler ihre letzte Durchsuchung auf Grundlage des Vorwurfs vorgenommen hat, dass mehr als eine Million Fahrzeuge mit einer unzulässigen Abschalteinrichtung ausgestattet worden sind. Auch wenn Daimler weiterhin behauptet, eine solche nicht verwendet zu haben: Die Vorwürfe gleichen denen, die bei Volkswagen…

201707.12
Off
0

DSW: Mögliche Ansprüche aus Prospekthaftung bei Rickmers-Anleihe

Düsseldorf, 12. Juli 2017 – Vier Jahre ist es her, dass die Rickmers Reederei eine Anleihe mit einem Emissionsvolumen von 275 Millionen Euro emittiert hat. Käufer waren zum Großteil Privatanleger. Mittlerweile ist Rickmers insolvent, die Anleihen sind nahezu wertlos. Nach Ansicht der DSW (Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz) haben die Anleihebesitzer trotzdem noch eine Chance, zumindest…

201707.10
Off
0

VW-Dieselaffäre: Jetzt auch Porsche

Die Staatsanwaltschaft Stuttgart ermittelt jetzt auch gegen die VW-Tochter Porsche. Nachdem vergangene Woche ein Audi-Manager festgenommen wurde, ist jetzt auch der Sportwagenbauer ins Visier geraten. Der Vorwurf lautet: Betrug und strafbare Werbung. Damit erreicht die VW-Dieselaffäre neben den Marken Volkswagen und Audi nun auch  endgültig Porsche. Nachdem zuletzt bekannt wurde, dass Ex-VW-Chef Winterkorn wohl schon…

201707.10
Off
0

Volkswagen: Wahrheit scheibchenweise

Einmal mehr haben amerikanische Ermittlungsakten ergeben, dass im Verfahren gegen die Volkswagen AG noch lange nicht alle Fakten auf dem Tisch liegen. Die aktuellsten Enthüllungen zeigen, dass sowohl Ex-VW-Chef Winterkorn als auch Ex-Markenchef Herbert Diess schon im Juli 2015 über die Betrugssoftware in den Fahrzeugen des Wolfsburger Unternehmens Bescheid wussten. Für die Beteiligten im KapMuG-Verfahren…

201707.06
Off
0

Sind Negativzinsen legal?

Das Niedrigzinsfeld im Euroraum verleitet inzwischen mehr und mehr Banken dazu, auch Privatkunden Negativzinsen bei Giro- und Tagesgeldkonten in Rechnung zu stellen. Die Kunden sollen dafür zahlen, dass das Geld unangetastet liegen bleibt. Aber ist das eigentlich legal? Das kommt letztlich auf die genaue Ausgestaltung an und bedarf im Einzelfall einer genauen Prüfung. Rechtsanwältin Daniela…

201707.06
Off
0

Marktmanipulation – Bei Anklage zum Rechtsanwalt!

Marktmanipulation. Was nach einem Vorwurf klingt, der sich an globale Drahtzieher im Hintergrund der Kapitalmärkte richtet, kann auch Privatanleger treffen. Und das ist nicht ohne. Marktmanipulation ist eine Straftat. Wer dieser Straftat beschuldigt wird, sollte dringend einen spezialisierten Rechtsanwalt aufsuchen. Was vielen Anleger vor den Kopf stößt ist, dass manche Verhaltensweisen, die als Marktmanipulation strafbar…

201706.02
Off
0

Staatsanwaltschaft durchsucht bei Daimler – Aktionäre müssen aufpassen

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft gegen Daimler erreichen ein neues Level. Vergangene Woche wurden bei dem Unternehmen an zahlreichen Standorten Durchsuchungen durchgeführt. Der Grund ist der Verdacht des Betruges und der strafbaren Werbung durch Mitarbeiter des Unternehmens. All dies geschah im Zusammenhang mit der sog. Dieselaffäre. Für Aktionäre gilt es nun zu hinterfragen, ob Daimler hier…

201706.02
Off
0

Locomore: Anleger müssen aufpassen

Am 11.05. hat das Berliner Fernzugunternehmen Locomore Insolvenz angemeldet. Die laufende Finanzierung war nicht mehr sichergestellt. Weil es Probleme gegeben hatte, Bankenkredite zu erhalten, hat die Locomore 2016 und 2017 Geld über Crowdfunding-Plattformen eingesammelt. Dem Vernehmen nach wurden so knapp 928.000 Euro abgerufen. Der Modus lief in der Regel über Nachrangdarlehen. Da der Gesetzgeber das…

201704.07
Off
0

Kapitalmusterverfahren bei VW eröffnet – Frist für Anmeldung läuft

Im Verfahren gegen Volkswagen wegen unterlassener Kapitalmarktinformationen im Rahmen der Dieselaffäre hat das OLG Braunschweig den Musterkläger ausgewählt und damit das Kapitalanlegermusterverfahren eröffnet. Anleger, die nicht geklagt haben, haben jetzt die Möglichkeit innerhalb von sechs Monaten ihre Ansprüche anzumelden. Durch die Anmeldung wird die Verjährung der Ansprüche gehemmt. So kann dann nach Ende des Musterverfahrens,…